Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Inhalt


Allgemeines

Cryptomator ist eine freie, quelloffene Software, die Ihre Daten auf dem Client verschlüsselt bevor Sie in die Cloud hochgeladen werden. Die Entwicklung der Desktopanwendung wird durch Spenden finanziert.

Software herunterladen und installieren

Die Software können Sie für verschiedenen Betriebssysteme unter https://cryptomator.org/de/downloads/ herunterladen und installieren. Beachten Sie dazu die Hinweise im Benutzerhandbuch für Cryptomator.

Arbeit mit Cryptomator

Die Verzeichnisse, in denen Cryptomator die verschlüsselten Dateien ablegt, werden „Tresore“ genannt. Den Speicherort können Sie für jeden Tresor frei wählen.

Beim Start von Cryptomator erhalten Sie eine Übersicht über Ihre Tresore. Beim ersten Start ist die Liste noch leer und Sie erhalten einen Hinweis, dass Sie neue Tresore hinzufügen können.


Tresore in PowerFolder erstellen

Starten Sie Cyptomator.

Klicken links unten auf das „+“-Symbol und wählen Sie „+ Tresor erstellen" aus.


(1) Navigieren Sie zum Verzeichnis PowerFolder.

(2) Vergeben Sie einen Dateinamen (in diesem Beispiel: Anleitung), in dem Sie Ihre Dateien verschlüsselt ablegen wollen.

(3) Klicken Sie auf "Speichern". Sie werden aufgefordert ein Passwort zu vergeben.


(1) Wählen Sie ein sicheres Passwort. Die farbige Kennzeichnung  unter den Eingabefeldern gibt Ihnen einen Hinweis darauf, wie sicher das von Ihnen gewählte Passwort eingestuft wird.

Merken Sie sich dieses Passwort gut. Falls Sie es vergessen, gibt es keine Möglichkeit mehr Ihre Daten wiederherzustellen.

(2) Klicken Sie auf "Tresor erstellen". Wenn Sie den Tresor erstellt haben, können Sie von allen Geräten, auf denen Sie Zugriff auf Ihre PowerFolder-Daten haben und auf denen Cryptomator installiert ist, auf den Tresor zugreifen. Im PowerFolder hat Cryptomator nun im Ordner "Anleitungen" eine Datei „masterkey.cryptomator“ angelegt, mit deren Hilfe die Daten verschlüsselt werden. Diesen Schlüssel dürfen Sie nie verlieren. Legen Sie sich daher unbedingt eine Sicherheitskopie an.


Tresore öffnen

Tresore, die Sie auf einem anderen Gerät, z.B. mit Ihrem Laptop, erstellt haben, müssen Sie im Cryptomator über das Plus-Symbol öffnen.

(1) Wählen Sie „Tresor öffnen“.


(1) Navigieren Sie zum Speicherort des Tresors und wählen Sie die Datei masterkey.cryptomator aus.

(2) Klicken Sie auf „Öffnen“ und geben Sie das entsprechende Passwort ein.
Cryptomator legt daraufhin ein neues, virtuelles Laufwerk an, über das Sie auf die verschlüsselten Daten zugreifen können.

Tresore verwalten

Tresore sperren: Entsperrte Tresore sind im Cryptomator-Fenster an einem gelben geöffenten Schloss-Symbol zu erkennen. Wenn Sie nicht mehr auf die Daten in einem Tresor zugreifen wollen, sperren Sie diesen im Cryptomator-Fenster per Klick auf „Tresor sperren“. Auf die Daten im Tresor können Sie erst wieder nach der erneuten Eingabe des Passwortes und dem Entsperren zugreifen.

Tresore entfernen: Wählen Sie den Tresor in der Liste aus und klicken Sie auf das Minus-Symbol. Der Tresor wird nur aus der Übersicht entfernt aber nicht gelöscht.

Tresor löschen: Löschen Sie in PowerFolder den Ordner, der die „masterkey.cryptomator“ Datei enthält.

Cryptomator beenden

Um Cryptomator zu beenden sperren Sie alle Tresore und schließen Sie das Cryptomator-Fenster. Falls Sie noch einen Tresor geöffnet haben, wird das Fenster geschlossen ohne Cryptomator zu beenden.

Cryptomator wird dann in das Tray-Icon minimiert. Von dort aus müssen Sie Cryptomator per Rechtsklick dann noch endgültig beenden.

Daten mit Cryptomator verschlüsselt in PowerFolder ablegen

Öffnen Sie Cryptomator

(1) Wählen Sie den Tresor aus.

(2) Geben Sie das Passwort für den Tresor ein.

(3) Klicken Sie auf "Tresor entsperren". Cryptomator öffnet automatisch ein "virtuelles Laufwerk". Daten die Sie dort speichern, werden von Cryptomator verschlüsselt.


(1) Es wurde ein neues („virtuelles“) Laufwerk mit dem Buchstaben Z: und dem  Namen cryptomator-vault@42427\t5NLqtMKQ_an„“ angelegt. Nur hierüber können Sie nun Daten im verschlüsselten Tresor ablegen bzw. entnehmen.


Als Anwendungsbeispiel wurden im Laufwerk Z: verschiedene Dateien gespeichert. Cryptomator und legt sie in PowerFolder in einem Unterordener vom Ordner "Anleitungen" ab.


Ansicht in PowerFolder

Wenn Sie ohne Cryptomator zum Speicherort eines Tresors navigieren, sehen Sie nur eine Sammlung von Verzeichnissen und Dateien mit kryptischen Namen und Inhalten. Den Speicherort eines Tresors erkennen Sie daran, dass der Ordner eine masterkey.cryptomator Datei enthält.


Damit die verschlüsselte Datei nicht identifiziert werden kann, wird auch der Name verschlüsselt. Jetzt heißt die z.B.„TF5ZFOUXA2SRXWPEMMSNDOJ5GJJYYMLV2HIQR$ZP2C1======“, und liegt im Unterverzeichnis „\d\QA\GYD27PMQWQ3D2VEQNY5RY7IV3ZG2N2“ im Ordner \PowerFolders\Anleitung in dem Unterverzeichnis \d\QA\GYD27PMQWQ3D2VEQNY5RY7IV3ZG2N2 und enthält nur „Zeichnensalat“. Ändern Sie den Dateinamen und -Pfad nicht .

Legen Sie in PowerFolder in diesem Ordner keine Dateien "per Hand" ab, weil diese dann unverschlüsselt in die Cloud hochgeladen werden.

Nutzen Sie zum Verschlüsseln und für den Zugriff auf die Dateien im Tresor immer Cryptomator.