Skip to end of metadata
Go to start of metadata
Inhalt

Wann ist es sinnvoll PowerFolder einzusetzen? 

  • Wenn Sie bereits eine Sync & Share Lösung, wie z.B. Dropbox, One Drive oder iCloud, nutzen und stattdessen eine sichere Datenspeicherung im Rechenzentrum der Ostfalia bzw. in der ZKI wünschen, die dem deutschen Datenschutzrecht unterliegt, ist PowerFolder die richtige Alternative.
  • Wenn Sie weltweit bequem auf Ihre Daten zugreifen wollen.
  • Wenn Sie häufig auf Reisen sind, dann auch offline arbeiten und sicher stellen wollen, dass die Daten bei der nächsten Internetverbindung synchronisiert werden.
  • Wenn Sie von verschiedenen Endgeräten (Desktop, Laptop, Tablet, Smart Phone) auf die aktuelle Version einer Datei zugreifen wollen.
  • Wenn Sie in organisationsübergreifenden Projekten mit globaler Beteiligung arbeiten und wichtige Unterlagen austauschen und kollaborativ arbeiten wollen.
  • Wenn Sie Lehrmaterialien und Unterlagen einfach an Studierende bzw. Forschungsgruppen verteilen wollen.
  • Wenn Sie große Dateianhänge nicht per E-Mail versenden wollen.

Sollten Sie unsicher sein, ob PowerFolder für Ihre Nutzungsanforderungen geeignet ist, wenden Sie sich an den Service Desk des Rechenzentrums oder der ZKI.

Welche Daten sollte ich nicht mit PowerFolder synchronisieren?

Datenbankdateien, Mailboxdateien, usw. welche durch Anwendungen selbst erstellt und verwaltet werden, sollten nicht synchronisiert werden, da insbesondere zur Laufzeit des Programms Probleme zu erwarten sind.

Wer darf PowerFolder nutzen?

Der Dienst steht allen Beschäftigten und Studierenden der Hochschule, die über einen aktiven Hochschulaccount verfügen, zur Verfügung.

Externe können PowerFolder nur auf Einladung von Beschäftigten oder Studierenden der Hochschule nutzen.

Wie viel Speicherplatz steht mir zur Verfügung?

Hochschulangehörige mit einem aktiven Account erhalten 25 GB Speicherplatz. Dieser kann bei Bedarf erhöht werden. Nutzen Sie dazu das Formular im Portal im Bereich Anwendungsdienste/Datenverwaltung/PowerFolder

Externe erhalten keine eigene Quota.

Wozu benötige ich den PowerFolder Client?

Die Installation des PowerFolder Client ist vor allem sinnvoll,

  • wenn Sie häufig auf Reisen sind, dann auch offline arbeiten und sicher stellen wollen, dass die Daten bei der nächsten Internetverbindung synchronisiert werden und
  • wenn Sie von verschiedenen Endgeräten (Desktop, Laptop, Tablet, Smart Phone) auf die aktuelle Version Ihrer Daten zugreifen wollen.

Wenn Sie „nur“ Daten mit anderen Personen teilen möchten oder Dateien per Link verschicken möchten ist das Web-Interface ausreichend.

Wie kann ich Dateien und Ordner löschen?

Eine Anleitung finden Sie hier.

Wie kann ich meine Besitzrechte auf Dateien und Ordner an KollegInnen übertragen?

Eine Anleitung finden Sie hier.

Kann ich PowerFolder auch mit WebDAV einbinden?

Sie benötigen dazu die WebDAV-Adresse des Verzeichnisses, das Sie einbinden wollen. Diese finden Sie über die Webschnittstelle unter https://powerfolder.sonia.de. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und öffnen Sie dann den einzubindenden Ordner. Klicken Sie in der Menüleiste auf das Zahnradsymbol für die Einstellungen.

Nach dem Klick auf „Einstellungen“ werden die Eigenschaften des Ordners angezeigt, unter anderem ganz unten auch die dazugehörige WebDAV-Adresse. Nutzen Sie diese, um eine Verbindung mittels WebDav herzustellen.

Für die Authentifizierung nutzen Sie Ihre E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort.

Warum kann ich meinen persönlichen Speicherbereich (Laufwerk U:) nicht mit PowerFolder synchronisieren?

Der persönliche Speicherbereich ist für den exklusiven Zugriff des Besitzers/der Besitzerin reserviert. Daher wird eine Synchronisierung mit PowerFolder nicht zugelassen.

Was muss ich bei der Nutzung auf mobilen Endgeräten beachten?

Die meisten Flatrates beinhalten oft eine Begrenzung des Datenvolumens pro Abrechnungsmonat. Nach Erreichen des gebuchten Volumens  wird die Übertragungsgeschwindigkeit drastisch gedrosselt.

Da die PowerFolder Clients dazu dienen den Datenbestand aktuell zu halten, kann es so unbeabsichtigt zu einem vorschnellen Verbrauch des gebuchten Datenvolumens kommen, wenn sich im Hintergrund große Datenmengen ändern und diese auf das Mobilgerät synchronisiert werden. 

Damit die Synchronisation bei mobilen Geräten nicht zu einem hohen Datenverbrauch führt, sollten Sie die Verbindungsmöglichkeiten der App auf WLAN Verbindungen beschränken.