Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Für die Verschlüsselung von Daten können verschiedenen Verschlüsselungsprogramme eingesetzt werden. Wir stellen als Beispiele eine Anleitung für VeraCrypt und Cryptomator (insbesondere geeignet für Sync&Sharedienste) zur Verfügung.

VeraCrypt

VeraCrypt ist eine OpenSource Software zur Verschlüsselung von Festplatten, Teilen davon oder Wechseldatenträgern. Ein guter Weg, um Dateien zu verschlüsseln, ist die Verwendung von virtuellen Laufwerken. Diese werden als eine Datei angelegt und können dann wie ein Laufwerk angeschlossen und verwendet werden. Die verschlüsselten Dateien lassen sich auf beliebige Datenträger oder auf Netzlaufwerke kopieren und können nur geöffnet, wenn das Passwort bekannt ist, welches für die Verschlüsselung genutzt wurde.
VeraCrypt wird für Windows, MacOS und Linux angeboten und ist unter http://www.heise.de/download/veracrypt-1195747.html zu finden. Installieren Sie die Software auf die gleiche Weise, wie Sie es im Prinzip von anderen Programmen her gewohnt sind. Passen Sie die Allgemeinen Einstellungen an, damit die Datensicherungsmechanismen greifen können.

Der Einsatz von VeraCrypt ist für viele Anwendungsfälle denkbar, wie z.B. für die Speicherung von personenbezogenen Daten (Arbeitsplatzbeschreibungen, Noten, u.v.a.m.) oder Abschlussarbeiten, Seminararbeiten und Berichte.

Schritt für Schritt wird beschrieben, wie eine Datei als virtuelles Laufwerk erstellt wird und anschließend verwendet werden kann.

Gelöschte Daten des verschlüsselten Laufwerks werden unverschlüsselt in den Papierkorb verschoben und sind dort ungeschützt. Das Verhalten des Papierkorbs muss angepasst werden.


Verschlüsselung für Sync&Sharedienste mit Cryptomator

Für die Übertragung von Daten auf einen Cloudspeicher ist besondere Sorgfalt geboten. Es gibt eine Reihe von geeigneten Verschlüsselungstools,  mit denen Sie sensible Daten vor der Übertragung in die Cloud grundsätzlich verschlüsseln sollten. Für PowerFolder, den Sync&Sharedienst der Hochschule, empfiehlt Ihnen das Rechenzentrum den Einsatz von Cryptomator.
Die für ihr Betriebssystem passende Version von Cryptomator können Sie unter https://cryptomator.org/de/downloads/ herunterladen. Dort finden Sie auch detaillierte Informationen zum Konzept der OpenSource Software.

Beachten Sie die bitte die Regelungen zur Nutzung der IT-Infrastruktur und die Ordnung der Hochschule zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Gerade in Hinblick auf das Teilen von Daten mit anderen Personen trägt Ihr Verhalten zu einem großen Teil zur Gesamtsicherheit bei.

Für den Einsatz von Cryptomator zum verschlüsseln von Dateien in Powerfolder haben wir eine Anleitung für Sie  erstellt.